Radiointerview im Deutschlandfunk: Versöhnung mit dem Osten – Brücken bauen statt Kriegstreiberei

Radiointerview mit Sebastian Heinzel, Regisseur und Autor des Films “Der Krieg in mir”, ausgestrahlt im Deutschlandfunk am 15.4.2022, Moderation: Änne Seidel. “Durch die Filme, die ich in den letzten zwanzig Jahren in Osteuropa gedreht habe, bin ich mit den Menschen dort sehr verbunden. Deshalb betrifft mich das, was dort gerade passiert, persönlich. Jetzt wird wieder stark polarisiert. Ganze Bevölkerungsgruppen werden diskrediert. Es findet eine Lagerbildung, eine Spaltung innerhalb der Gesellschaft statt. Die Angst vor “dem Russen” ist etwas, das tief in unserer Gesellschaft verankert ist. Jetzt wird Russland zum Feindbild erklärt. Das halte ich für falsch.”